Städtebauwettbewerbssieger sieht Erweiterung des Volksparks vor

Sieger: Büro Leismann AG / Maurus Schifferli Landschaftsarchitekt aus der Schweiz; Quelle: BSW

Sieger des Städtebauwettbewerbs „Wohnen am Volkspark“ ist ein Schweizer Vorschlag mit Volksparkerweiterung und Verlegung der Hauptverkehrsstraße zum Holstenkamps in einem großen Bogen an den Rand des Volksparks. Viele Wohnungen haben dadurch direkten Volksparkblick. Der Radweg wird auf einer Promenade im erweiterten Volkspark geführt. Die Hauptverkehrsstraße soll durch viele
Übergänge in den Volkspark verkehrsberuhigt werden. An der Trabrennbahn ist
gegenüber der Ebertallee eine autofreie Shopping Plaza geplant.

Der Siegerentwurf wurde auch von den meisten BI Mitgliedern und Anwohnern
favorisiert.
(Siehe hier)

Auch Oberbaudirektor Björn Walther und das Bezirksamt Altona begrüßten diesen Entwurf begeistert. Einige CDU- und SPD Vertreter bemängelten bei der Preisverleihung, dass der
Holstenkamp nicht gerade durchgezogen wird und durch die Volksparkerweiterung weniger Wohnbaufläche zur Verfügung steht.
Es ist daher zu hoffen, dass mit der prominenten Unterstützung durch den Oberbaudirektor der Siegerentwurf nicht verunstaltet wird. Erfreulich war, dass alle Planer
Verkehrsberuhigungsmaßnahmen für den Holstenkamp vorgesehen haben. Auch die internationale Wettbewerbsjury wählte als Preisträger die 3 Entwürfe aus, die die beste Verkehrsberuhigung für die Holstenkampverlängerung aufwiesen. Es zeigt sich, dass die Stadtplanungsexperten der Jury und die Planer eine zukunftsfähige Verkehrsplanung wünschen, während die Stadt Hamburg in ihrem Verkehrsgutachten das Auto als Hauptverkehrsmittel für das neue Wohngebiet betrachtet.
Wir müssen unbedingt verhindern, dass die Verkehrsbehörde die vorgesehene Verkehrsberuhigungsmaßnahmen wieder streicht!

Um eine Verlärmung des Volksparks zu verhindern und die Bewohner der schönen Wohnungen zum Volkspark zu schützen, fordert die BI Volkspark Tempo 30 auf der gesamten Strecke sowie bauliche Verkehrsberuhigungsmaßnahmen z.B. durch Kreisverkehre!!